Peter Grimes

Peter Grimes | Theater

Peter Grimes ist eine tragische Oper, die von Benjamin Britten komponiert wurde. Sie wurde in drei Akten verfasst. Die Uraufführung der Oper erfolgte im Jahre 1945 und spielt zur Zeit um das Jahr 1830.

Peter Grimes Theater Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Peter Grimes | Wissenswertes

Die Oper handelt von der Hauptfigur, dem finsteren, eigenbrötlerischen Fischer Peter Grimes. Peter Grimes ist wohnhaft an der Ostküste Englands. Dort lebt er in einer bescheidenen und kleinen Hütte am Rande der Klippen. Er wird unter den Mitbewohnern aber eher argwöhnisch betrachtet und viele Dorfbewohner sehen ihn sehr kritisch und hegen großes Mißtrauen gegen ihn. Außerdem hat er mit seiner persönlichen Vergangenheit zu kämpfen. Vor Jahren hatte er einmal einen Lehrling beschäftigt und durch bislang unklare Umstände kam er zu Tode. Viele Dorfbewohner lasten ihm den Tod des Lehrlings immer noch an und sehen die Schuld bei ihm. Obwohl selbst das Gericht Peter Grimes entlastet hatte und dies auch per Gerichtsbeschluß feststeht und den Todesfall zu einem Unfall erklärt hatte, fühlt auch er sich noch immer verantwortlich für den Tod des Lehrlings. Diese schwere Last muss er nun tragen und die Dorfbewohner, die ihn auch als Schuldigen sehen, machen es ihm nicht gerade leichter. Dennoch legen ihm manche nahe, keinen neuen Lehrling aufzunehmen. Er entschließt sich aber eines Tages doch dazu, genau dies zu tun. Er handelt damit auch gegen den Widerstand der Dorfbewohner und nimmt einen Jungen aus dem Armenhaus zu sich auf. Als es in Folge einer Kontrollinspektion aber zu einem tragischen Unglück kommt, muss ihn Peter vor der Meute seiner Mitbürger zu schützen. Dazu schickt er den Jungen durch eine Seitentür hinaus. Allerdings stürzt der Lehrling die Klippen hinab und kommt dabei um. So nimmt sich schließlich Peter das Leben, weil ich die andauernde Ablehnung der Dorfbewohner und die eigene Schuld zu viel geworden sind.

Was man bei der Oper „Peter Grimes“ von Benjamin Britten insbesondere hervorheben sollte, ist die musikalische Aufbereitung. Sie hebt sich sehr deutlich von anderen Opern des gleichen Genres ab. Vor allem sind sie ein eindeutiges Erkennungszeichen der Oper geworden. Zuseher können immer wieder während der Vorstellung beobachtet werden, wie sie auf besonders bevorzugte Passagen warten und diese dann teilweise auch frenetisch bejubeln. Es sind dies unter anderem die Orchesterzwischenspiele zwischen den einzelnen Bildern.

Wenn man sich den Inhalt dieser Oper durchliest, dann mögen einem durchaus Zweifel kommen, ob man sich die Oper auch ansehen sollte. Insgesamt handelt es sich aber um ein sehr expressives und ausdrucksstarkes Stück. Vor allem der Gegensatz von eiskalten Klippen, rauhem englischem Klima zeichnen das Bild des englischen Wandels an der Ostküste. Es erinnert mehr an ein Drama, welches auch bedrohlich, gewaltig, düster und unberechenbar erscheint. Was aber aus künstlerischer Sicht zu bewundern ist, das ist vor allem immer wieder die Besetzung des Peter Grimes. Sie erfordert nämlich einen Sänger der große Strapazen bewältigen kann. Große und starke Ausdruckskraft im Ton sind unabdingbare Voraussetzungen für diese Rolle des Sängers. Man wählt zu diesem Zweck für die Rolle des Peter Grimes in der Regel Wagner-Sänger, welche die schwierigen Passagen auch mit Bravour singen können. Insbesondere Ellen Orfords berührendste Szene ist schwer darzustellen,  als sie über ihre handgefertigte Stickerei in der Jacke des Jungen sinniert.

Peter Grimes Theater in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Peter Grimes
Wie bist du zufrieden?