La Bohème

La Bohème | Theater

La Bohème zählt wohl zu den bekanntesten Opern unserer Zeit. Mittlerweile hat das Stück nicht nur die Bühnen der Welt erobert, sondern auch ist La Boheme ein Teil der modernen Pop Kultur geworden. In sehr vielen Hollywood Produktionen wird auf die Oper in verschiedenen Kontexten verwiesen. Insofern gibt es dafür bereits eine Art Side Kodex. Die Oper wird in vier Akten abverfasst. Komponiert wurde La Boheme von Giacomo Puccini. Das Libretto von La Boheme wurde von niemand Geringeren als Luigi Illica und Guiseppe Giacosa verfasst. Romanvorlage für La Boheme war der Roman Les scènes de la vie de bohème. Dieser Roman stammt von Henri Murger.

La Bohème Theater Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

La Bohème | Wissenswertes

Im Jahre 1896 fand die Uraufführung fand im Teatro Regio von Turin statt. Arturo Toscanini zeichnete damals die Verantwortung für die Oper. Allerdings gab es für La Boheme zunächst einmal eher schlechte Kritiken. Sie änderten sich aber im Anschluss sehr schnell als das Stück um die Welt pendelte. Schließlich wurde La Boheme ein weltweiter Erfolg der noch heute Massen in die Opernhäuser lockt.  Heute gehört La Boheme zu einem der beliebtesten Standard-Repertoires vieler Opernhäuser und ist eine der weltweit am häufigsten aufgeführten Opern. Wenn man sich den Namen näher ansieht, dann steht La Boheme für Leben, Leiden und Lieben. Es handelt von gewöhnlichen Menschen. Auch handelt es sich um die vierte der zwölf Opern Puccinis. Viele Kritiker betrachten La Boheme als sein Meisterwerk.

Interessant ist auch die Entstehungsgeschichte der Oper La Boheme. Während Henri Murgers die Vorlage dafür bietet, so war der Meister selbst sofort begeistert und schrieb die Entstehung der Oper an einem Regentag wie er oft schilderte. Er hatte an diesem Tag nichts zu tun und wollte ein Buch lesen. Ein neues Buch sollte es sein und dieses Buch hieß ‚Scènes de la Vie de Bohème‘. Sofort ergriff ihn sein Geist und er legte das Buch nicht mehr weg bis er es fertig gelesen hatte. Er selbst wuchs in einer Umgebung von Studenten und Künstlern auf und fühlte sich dort sehr wohl. Er fand in diese Roman selbst alles wonach er strebte.

Vor allem die viele Jugend, die Leidenschaft, die Fröhlichkeit, die schweigend vergossenen Tränen und natürlich die Liebe waren es, die ihn fesselte.

So wuchs in ihm der Entschluss, eine Oper darüber zu verfassen. Die Vorlage lag direkt vor ihm und er war fasziniert davon, den Entwurf eines Librettos nach Murgers Vorlage zur Vertonung zu machen.

Dieses Werk wird auch heute noch  zu den beliebtesten Opern Giacomo Puccinis gezält. Es ist vor allem die wunderschöne Musik und das Libretto von Giuseppe Giacosa welches die einzigartige Mischung zum Ausdruck bringt. Auch trägt Luigi Illica die Verantworung dafür, dass sich auf der Bühne so ein lebendiges Bild der Bohème im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts zeigen lässt. Es ist eine wahre Zeitreise in eine Zeit, die man nach Besuch der Oper wohl auch selbst gern „live“ miterlebt hätte. Vielfach sind die Karten sehr rasch ausverkauft. Es empfiehlt sich daher, die Karten für La Boheme rechtzeitig zu kaufen. Tickets erhält man überall, einerseits an einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen oder ganz einfach in einem Online shop im Internet. Zögern sie nicht lange sondern greifen sie zu, solange es noch Karten gibt.

La Bohème Theater in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

La Bohème
Wie bist du zufrieden?