Thomas Mraz

Thomas Mraz | Kabarett

Thomas Mraz gehört zu den etabliertesten Schauspielern in Österreich. Seine professionelle Ausbildung erhält der im Jahre 1975 in Wien geborene Thomas Mraz auf dem berüchtigten Konservatorium der Stadt Wien. Auf der österreichischen Kaderschmiede der Schauspieler erhielt er zwischen den Jahren 1999 bis 2002 eine Schauspielausbildung. Ebenso genoss der Wiener eine professionelle Gesangsausbildung, die er bei niemand Geringerem als Klaus Ofczarek erhielt. Klaus Ofczarek selbst gehört defacto einer Schauspielerdynastie an und ist auch familiär in Österreich sehr anerkannt und etabliert. In den folgenden Jahren schaffte er es sogar, bis zum Jahre 2007 Ensemblemitglied am Landestheater in Niederösterreich zu werden. Auch dort konnte er seinen Namen verfestigen und spielte so bekannte Rollen wie zum Beispiel die Titelrollen in William Shakespeare’s Hamlet oder auch die Titelfigur in „Woyzeck“. Während dieser Jahre festigte Thomas Mraz seinen Ruf unter seinen Kollegen und der Veranstalter. Weitere bekannte Rollen, in denen Thomas Mraz mitwirkte waren unter anderem die Rolle des Conferencier in dem bekannten Stück „Carabet“, den Max in „Othello darf nicht patzen“ pder den Zahnarzt in „ Der kleine Horrorladen“. Sehr bekannt wurde auch seine Darstellung an der Seite von Michael Niavarani in dessen Kabarettprogramm Encyclopaedia Niavaranica. Thomas Mraz fällt vor allem durch seine Vielschichtigkeit auf. Ebenso gehört er zu den am meisten beschäftigten Artisten des Landes. Man sollte auch erwähnen, dass Thomas Mraz vor allem sehr bekannte Rollen belegt hatte. Im Laufe der Zeit spielte er nicht nur die oben genannten Rollen, sondern glänzte auch noch in anderen Stücken, wie zum Beispiel als Fleischhauer Oskar in Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Das Stück von Öden von Horvath gehört wohl zu einem der bekanntesten Stücke der österreichischen Kulturgeschichte und ist eine sehr prestigeträchtige Rolle für den Lebenslauf in Österreich. Weiters glänzte Thomas Mraz in der Rolle des Merkl Franz in „Kasimir und Karoline“. Aber nicht nur im Theater war Thomas Mraz erfolgreich, sondern weiters auch noch auf den österreichischen Festspielbühnen. Sein Debut bei Festspielen gab er im Jahre 2011 und zwar bei den Festspielen Berndorf. Diese Festspiele wurden ebenso unter der Intendanz von Michael Niavarani geleitet. Niavarani vertraute wiederum auf Thomas Mraz und seine Schreibkunst. So wurde bei den Festspielen Berndorf sein eigenes Stück aufgeführt. Sogleich feierte er ein zweifaches Debut, als er bei den Festspielen Berndorf seine geschriebene Komödie Die Odyssee – Eine Abkürzung uraufgeführt hatte und gleichzeitig eine Rolle übernahm.

Thomas Mraz Kabarett Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Thomas Mraz | Wissenswertes

Sehr erfolgreich ging es auch in den folgenden Jahren für Thomas Mraz weiter, denn bereits im Jahre 2015 spielte er in der  Komödie Après Ski – Ruhe da oben! mit. So konnte er im Jänner 2015  gleich erfolgreich an das Jahr 2014 anschließen und feierte zusammen mit dem Autor des Stücks, Klaus Eckel, einen weiteren Meilenstein seiner Karriere. Die Komödie wurde im Wiener Stadtsaal aufgezeichnet. Regie führte ebenfalls ein großer „Name“ und zwar Bernhard Murg. Es handelte sich um ein

Einpersonenstück, in dem Thomas Mraz einen Skifahrer spielt, der auf einem Sessellift vergessen wird.

Seine vorhin erwähte Vielschichtigkeit und sein großes Talent zeigte Thomas Mraz auch, indem er im Jahre 2015 auch Regie führte. Der staatliche TV Sender ORF lud Thomas Mraz dazu ein, für die ORF-Sketchcomedy Kalahari Gemsen Regie zu führen. Bekannt ist Thomas Mraz auch aus den SOKO Krimiserien.

Thomas Mraz Kabarett in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Thomas Mraz
Wie bist du zufrieden?