Paco de Lucía

Paco de Lucía | konzert

Paco de Lucía wurde als Francisco Sánchez Gómez am 21.12.1947 geboren und war ein mexikanisch-spanischer Gitarrist. Paco de Lucía wurde als Sohn eines Gitarristen in Algeciras geboren und kam früh mit der Musik in Berührung, weil sein Vater ein begnadeter Gitarrist aus Mexiko war. Seine Mutter war Portugiesin und seine Eltern schenkten ihm im Alter von fünf Jahren seine erste Gitarre. Sein Vater brachte ihm sowie seinen Geschwistern das Gitarre spielen bei, da er es selbst perfekt beherrschte, wie Paco de Lucía des Öfteren in Interviews zu verstehen gab. Als sein Vater nicht mehr aufgrund seiner Gesundheit konnte, gab sein älterer Bruder Ramón ihm Gitarrenunterricht. Schon mit elf Jahren konnte Paco de Lucía so gut Gitarre spielen, dass er seinen ersten Auftritt absolvierte. Nur ein Jahr später nach seiner ersten Bewährungsprobe, folgte das Festival Jerez de la Frontera. Bei diesem speziellem Event konnte Paco seinen ersten Preis ergattern und konnte sich schon ein wenig in der Umgebung bekannt machen.

Paco de Lucía konzert Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Paco de Lucía | Wissenswertes

Paco de Lucía wurde mit 15 Jahren Mitglied in dem Ensemble von Jose Greco und konnte mit diesem Ensemble das erste Mal im Ausland seine Talente an der Gitarre zeigen. Das hat seinen Ruf durchaus schon deutlich erhöht, aber erst im Alter von 17 Jahren veröffentlichte Paco de Lucía mit seinem Kumpel Ricardo Modrega seine erste Schallplatte. Diese hatte jedoch wenig Erfolg, wovon sich der lebensfrohe de Lucía nicht entmutigen ließ. Mit 20 Jahren hat sich Paco de Lucía seiner Solokarriere gewidmet und diese mit Erfolg umgesetzt. Seine erste Soloplatte wurde von Paco de Lucía 1965 unter dem Titel „Dos guitarras flamencas“ veröffentlicht. Diese war noch zusammen mit Ricardo Modrega ebenso wie die Platte „Dos guitarras flamencas en stereo“  von 1966 und die Platte „Doce canciones de García Lorca para guitarra“. Beide wurden 1965 veröffentlicht. Doch der große Erfolg blieb, wie bereits angemerkt, aus. Trotzdem entmutigte sich Paco de Lucía nicht, sodass er seine Chance auch Solo versuchen wollte.

1967 veröffentlichte Paco de Lucía somit seine erste Platte alleine mit dem Titel „La fabulosa guitarra de Paco de Lucía“, welche es gerade in spanisch sprechenden Regionen sofort in die Charts schaffte und den Weg zum erfolgreichen Gitarristen ebnete. Langsam begann für Paco de Lucía sein eigener Erfolg und er toppte sich selber stets am besten. Neben dem ersten Album und dem zweiten Album aus dem Jahre 1969 mit dem Titel „Paco de Lucía y Ramón de Algeciras en Hispanoamérica“ und dem Album von 1969 mit dem Titel „Fantasía flamenca“ ging Paco de Lucía auf Tour durch Spanien, Mexiko sowie Portugal, wo er seine größten Erfolge feiern konnte. In den 60 bis 80er Jahren veröffentlichte Paco de Lucía insgesamt neunzehn Album und u.a. ein Live-Album. Allesamt konnten sich erfolgreich verkaufen und machten den gebürtigen Mexikaner mit Wohnsitz in Spanien und Österreich zu einem erfolgreichen Gitarristen der spanische Klänge mit portugiesischen Rhytmen und Flamengo spielte.

Seinen größten Erfolg in Europa feierte Paco de Lucía sogar in der Schweiz, wo er 1980 eine goldene Schallplatte für das Album „Friday Night“ bekommen hat, wo Paco de Lucía mit anderen Künstlern zusammengearbeitet hat. In den 90er Jahren veröffentlichte De Lucía nur sechs Alben, um sich auch mehr um seine Gesundheit und um sein Privatleben kümmern zu können. Er war bereits in einem fortgeschrittenen Alter und von klassischen Alterssymptomen geplagt. Deswegen kamen in den Jahren von 2000 bis zu seinem Tod 2014 nur noch 4 Alben heraus, die sich jedoch gut verkauft haben. Am 25.02.2014 musste die Welt sich von Paco de Lucía verabschieden und ihm zu Ehren wurde eine Straßenbahnstation in Madrid benannt. Er galt als größter Flamenco Gitarrist der Welt.

Paco de Lucía konzert in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Paco de Lucía
Wie bist du zufrieden?