Elina Garanca

Elina Garanca | konzert

Elina Garanca ist eine lettische Sängerin, die am 16.09.1976 in Riga Lettland geboren wurde. Ihr Familie ist als Musikerfamilie bekannt. Garanca’s Papa ist ein Chordirigent und ihre Mutter Anita Garanca war an der Musikakademie in Riga als Professorin für Gesang angestellt. Anita Garanca, die Mutter von Elina, war zudem als Vokalpädagogin an der lettischen Nationaloper in der lettischen Hauptstadt Riga angestellt. Somit wurde Elina Garanca früh mit der Musik in Verbindung gebracht und speziell die Oper hat es der jungen Sängerin angetan. Ursprünglich wollte die heutige Opernsängerin allerdings immer zum Musical gehen. Sie sang regelmäßig und auch in der Schule. Als sie diese beendete hat sich Elina Garanca allerdings umentschieden und ging von ihrem Wunsch „Musicals“ zu singen in die Oper.

Elina Garanca konzert Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Elina Garanca | Wissenswertes

Elina Garanca studierte aufgrund ihrer Familie, und weil sie sich selber für die Oper entschieden hat, an der lettischen Musik-Akademie bei ihrer Mutter sowie bei Sergej Martinov. Später ging Elina Garanca in die USA, um hier ebenfalls zu studieren. Auf ihren Weg zur Opernsängerin war sie auch in Amsterdam und Wien in den Studiengänge, die für die Opernsängerin von Bedeutung waren, um ihren Weg in die Oper zu widmen. Sie spricht im Übrigen perfekt Deutsch, weil ihre ersten Schritte der Karriere, begann, sie in Deutschland. Schon mit 21 wurde sie in Athen sowie Bukarest gebucht, um örtlich als Opernsängerin aufzutreten. An der Wiener Staatsoper, Meiningen sowie in Frankfurt am Main wurde sie ebenfalls als Opernsängerin engeagiert.

Elina Garanca gelang 1999 ein Sieg in einer finnischen Gesangsshow, wodurch sie als Mezzosopranistin mehr Aufmerksamkeit erhielt. Sie wurde als geborene Diva mit einer fabelhaften Stimme von der dortigen Jury bezeichnet. Bei Mozarts Stück „La clemenza di Tito“, ein Stück, welches generell weniger Beachtung fand, konnte die lettische Mezzosopranistin jedoch ihre Aufmerksamkeit genießen, die sie erhaschen konnte. Die Salzburger Festspiele im Jahre 2003 waren somit die Erfolgserkennung der Sängerin, die dafür letzten Endes verantwortlich waren, dass Elina Garanca ihre Aufmerksamkeit als Opernsängerin erhalten hat. Im Jahre 2001 folgte die Oper „Maddalena“ in Rigoletto, wo sie als Sängerin glänzen konnte. Ein Jahr später folgte ihre nächste Anstellung als Hänsel in dem Stück Hänsel und Gretel in der Frankfurter Oper. Nicht zu vergessen, dass Garanca 2002 die Dorabella im Stück „Cosi fan tutte“ an der Frankfurter Oper spielte und schon 2003 die Lola an der Wiener Staatsoper im Stück „Cavalleria rusticana“ verkörperte. Nahezu jährlich hatte Elina Garanca eine neue Opernrolle, die sie verkörperte. Sei es an der Frankfurter Oper, an der Wiener Staatsoper, in Paris, Berlin, New York, London und München.

Ihre Diskografie ist erstaunlich groß und ihre Engagements in den Opern dieser Welt ist könnte nicht beeindruckender sein. Ihre Chartplatzierungen waren allerdings nie überdurchschnittlich gut, aber das kann den allgemeinen Erfolg nicht mildern. Zwischen den Plätzen 40 bis 60 landeten die meisten ihrer Alben. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Elina Garanca gilt als erfolgreiche Opernsängerin aus Lettland und wird noch heute regelmäßig in den Opern dieser Welt gebucht. Sie hat bis heute an den beliebtesten Opern teilgenommen und wird noch heute regelmäßig gebucht.

Elina Garanca konzert in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

Elina Garanca
Wie bist du zufrieden?