EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung

EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung | konzert

Eik Breik war Mitglied der österreichischen Band „Antipasta“, welche sich nach drei Jahren jedoch auflöste. Sein Freund Thomas Spitzer war nur wenige Wochen vor der Auflösung der band „Antipasta“ als Gitarrist zugestoßen, sodass sich Breik und Spitzer dachten, dass sie einfach eine neue Band gründen. Zusammen mit Nino Holm und Andres Stenmo bildeten sie eine neue Band, aber der Name war ihnen noch bis dato nicht bekannt. Durch einen reinen Zufall und einer Busfahrt, wo Holm und Spitzer zusammen gewesen waren, kamen sie an der Haltestelle „Erste Allgemeine Verunsicherung“ kurz EAV vorbei. Da war für sie klar, dass dies der Bandname sein sollte, weil er etwas seltsam, komisch und neu zugleich war. Trotzdem gab es schon nach kurzer Zeit Ärger mit der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, die es wenig witzig fand, dass eine Band ihren Namen trug, sodass Klage eingereicht wurde. Doch aufgrund unterschiedlicher Branchen wurde die Klage abgelehnt beziehungsweise gleichwohl auch zurückgezogen.

EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung konzert Tickets online kaufen!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung | Wissenswertes

Erst Ende der 70er Jahre hat sich EAV als Band in der Rock-Comic Szene einen Namen machen können. Bevorzugt im Übrigen in Deutschland, gleichwohl es sich um eine österreichische Band handelt. Sie sind durch die Clubs in Deutschland getourt und haben hier auch erste Erfolge zu verzeichnen. Allerdings schafften sie es erst 1985 mit ihrem Album „Geld oder Leben!“ in die Charts, was nicht zuletzt daran lag, dass die EAV-Musiker einen dazugehörigen Comic gezeichnet haben und dieser hatte maßgeblich am Erfolg der Ersten Allgemeinen Verunsicherung teil. Das Album schaffte es in Deutschland mit Platin auf den zehnten Platz, in Österreich mit 5-fach Platin auf dem ersten Platz und in der Schweiz mit Platin auf dem dritten Platz. Auch das zweite Album „Liebe, Tod & Teufel“ konnte sich mit Gold in Deutschland feiern lassen sowie in Österreich mit dem ersten Platz und Doppelplatin in der Schweiz.

Ihr drittes erfolgreiches Album hieß „Neppomuk’s Rache“ und wurde ebenfalls mit Platin sowie 4-fach Platin in Deutschland sowie Österreich ausgezeichnet. Eigentlich befand sich EAV auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, aber es wurde nach dem Album „Watumba!“ 1991 still um die Österreicher. Sie zogen sich für drei Jahre komplett zurück und traten nur wenig gemeinsam auf. Ein wenig Privatsphäre wurde hier genossen und die Ruhe. Erst 1994 startete die Band mit ihrem neuen Album „Nie wieder Kunst“ durch, aber in Deutschland schafften sie es nur auf Platz 40 der Charts. Während es in Österreich sofort den ersten Platz und Doppelplatin gab. Auch eine Top 10 Platzierung in der Schweiz war der Band EAV sicher. Alle nachfolgenden Alben konnten in Deutschland in die Charts einziehen, aber meist in die Top 50. Während in Österreich jedes Album auf Platz 1 chartete und zwischen Gold sowie Platin als Auszeichnung erhielt. In der Schweiz schaffte die Band es ebenfalls mit allen nachfolgenden Alben in die Charts, aber hier sogar schlechter als in Deutschland unter die Top 100, sodass auch hier keine Auszeichnungen mehr zu finden waren.

Die Erste Allgemeine Verunsicherung ist bevorzug in Österreich bekannt, aber auch in Deutschland hat sie dank der erfolgreichen 90er Jahre noch viele Fans. Sie touren durch Deutschland, die Schweiz und Österreich sodass Karten für nahezu alle drei Länder stets hier zu finden sein werden. Wer auf guten Rock mit deutschsprachigen Texten steht, der ist bei EAV genau richtig.

EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung konzert in Österreich, Wien!

SCHNELL, GÜNSTIG und EINFACH!

EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung
Wie bist du zufrieden?